Search
  • MamaVisions

Wie Du besser auf Dein Herz hören kannst

Updated: May 25

Unseren Podcast zu dem Thema gibt es bei Spotify oder Google Podcasts. Lausch doch mal rein!



Bist du eher ein Bauch-Mensch als Mama, der nach seiner Intuition geht oder doch eher ein Kopf-Mensch, der den Verstand wählt? Beides ist weder richtig noch falsch, und Herz und Verstand müssen sich ja nicht immer ausschließen. Wenn du aber wie wir auf deine Herzensreise gehen möchtest, und hier steht es ja schon geschrieben, dann ist die Reise zurück zum Herz ein wunderschöner Begleiter. 

Und intuitiv wissen wir ja schon was unsere Kinder brauchen. Wir wissen wann sie müde sind, Hunger haben oder Beschäftigung brauchen. Warum ist es dann nur so, dass wir uns von manch Anderen reinreden lassen und im schlimmsten Falle auf diese "Ratschläge" noch hören?

Um diese Frage zu beantworten ist es wichtig, dass du dir die IST-Situation deines Herzens betrachtest. Die folgenden Fragen können dir dabei helfen, warum du vielleicht gerade nicht sehr deinem Herzen folgst:


#1 Wie viel Stress hast du im Moment? Bist du von Arbeit konsumiert? Hast du wenig Zeit zum Entspannen? Fährst du im Hamsterrad Runde für Runde? Werte dich doch mal auf einer Skala von 1 bis 10. Eins ist wenig Stress, 10 ganz viel.

#2 Auf welche Weise bist du überfordert? Neigst du dazu, es allen anderen Recht zu machen? Bist du ein Ja-Sager?

#3 Wie sehr trägt dein Verhältnis zu deinem Partner, deinen Freunden, deiner Familie zu deinem Stress bei? Wenn du dir diese Fragen bewusst beantwortest und mehr Klarheit über deine IST-Situation bekommst, dann wirst du in der Lage sein diesen Stress zu reduzieren. Und dann wirst du wieder mehr zu dir und deinem Bauchgefühl finden. Wir haben für dich 5 Tipps herausgearbeitet, die dir helfen werden, wieder mehr auf dein Herz zu hören (mehr dazu auch in unserem Podcast).

#1 Komm zur Ruhe Es ist ganz einfach. Lege Ruhepausen ein. Wir wissen, dass das als Mama nicht immer einfach ist, aber hier ist es wichtig dich hin und wieder zur Priorität zu machen. Denn nur wenn du entspannt bist, ist dein Herz voll und du kannst mit ganz viel Freude geben. Mach was dir Spaß macht und wenn es anfangs nur 5 bis 10 Minuten am Tag sind. Yoga, Meditation, Spaziergänge in der Natur, Journaling, Malen - die Welt der Möglichkeiten steht dir offen. Diese Selbstfürsorge ist das A und O einer entspannten Mama und wenn du richtig entspannt bist, dann ist es umso einfacher seinem Herzen zu folgen.

#2 Etabliere eine klare Kommunikation mit deinem Partner/deiner Familie/Freunden Hier ist es wichtig hin und wieder Grenzen aufzuzeigen. Wenn dich etwas stört, melde dich zu Wort. Wenn es nicht genügend Zeit für dich ist, sag es. Sei ehrlich zu dir selbst und anderen. Mache dir zur Priorität was wirklich wichtig ist, denn wenn du anderen Menschen diese Grenzen aufzeigst, wirst du dich tief im Inneren viel entspannter fühlen.

#3 Übe deine Wahrnehmung Und hiermit meinen wir die Wahrnehmung deines eigenen Körpers, deine Selbstwahrnehmung. Wie fühlst du dich heute? Bist du entspannt oder verspannt? Kannst du diese Spannungen lösen und loslassen? Mehr dazu in der Herzensroutine am Ende dieses Artikels. Denn wenn du weißt, wie es dir wirklich geht und du auf deinen Körper hörst, ist der Weg zu deinem Herzen frei von Blockaden und du kannst wieder mehr deinem Bauchgefühl vertrauen.

Tägliche Inspiration von uns auf Instagram!


#4 Wende deine Intuition im Alltag an Nehme dir doch einen Tag lang nichts vor (das ist natürlich gerade perfekt in den Zeiten der Coronakrise) und geh den ganzen Tag deinem Bauchgefühl nach. Vielleicht wählst du bei deinem Spaziergang mal eine ganz neue Route, oder gehst einfach deinem Bauch nach. Man weiß nie, was auf einen wartet. Ein schönes Beispiel ist mir neulich hier in Singapur passiert. Ich war mit meinem Kleinen auf dem Fahrrad unterwegs. Am Ende unseres eigentlichen Zieles sagte mir komischerweise mein Bauchgefühl, dass es besser wäre doch etwas weiter zu fahren. Und tatsächlich wartete eine schöne Überraschung an dem neuen Ort auf uns: eine kleine Affenbande kam aus dem Gebüsch!

#5 Entscheide intuitiv Auch hier reichen Kleinigkeiten. Was esse ich heute, auf was habe ich Appetit? Was kaufe ich ein, was ziehe ich an? Kleine Fragen, die einem helfen können wieder mehr auf sein Herz als auf seinen Verstand zu hören. Mit der Zeit und mit Geduld und Übung schafft man es wieder, Bauchgefühl und Verstand in Harmonie zu bringen. Die wiedergefundene Ruhe gibt dir nicht nur Kraft die beste Mama zu sein, sondern auch mehr Energie in herausfordernden Situationen. Um dir noch mehr zu helfen hat Claudia eine Herzensroutine für dich herausgearbeitet, die du eine Woche lang jeden Tag am Abend nutzen solltest. Über kurze Zeit wird dir die Routine helfen, dich wieder mehr mit deinem Herzen zu verbinden.


Mehr über die Herzensroutine gibt es in unserem Podcast hier oder hier.



Möchtest du die Herzensroutine als PDF-Datei zum Ausfüllen als (kostenloses) Bonusmaterial erhalten? Dann schicke uns doch eine Email an info@mamavisions.com und wir senden dir die Herzensroutine gerne zu.

Mit viel Liebe,

Claudia & Krissy

Lust auf mehr? Für tägliche Inspiration kannst du uns gerne auf Instagram folgen.




15 views
  • Twitter
  • Facebook
  • Black Instagram Icon
  • Spotify

© 2020 MamaVisions

  • Facebook
  • Black Instagram Icon
  • Spotify
  • Twitter