Search
  • MamaVisions

Warum es so wichtig ist, von deiner Vergangenheit loszulassen

Zum Podcast mit Coach Sarah Rose geht es hier.

Sie ist hipp, sie hat Humor und strahlt eine Leichtigkeit aus. Sarah Rose ist Systemischer Personal Coach und Energy Consultant.


Selbst geprägt von sexuellem Missbrauch, begleitet Sarah vor allem Frauen dabei, ihre Vergangenheit loszulassen, um dadurch eine neue Freiheit und ein neues Leben zu kreieren.


REISE INS UNTERBEWUSSTSEIN

Die Bambergerin arbeitet Hand in Hand mit dem Unterbewusstein ihrer Klientin, wo sie direkt zur "Wurzel des Problems" reist.


"Dabei ist es unnötig zu wissen, was genau der initiale Auslöser des Problems ist, der vielleicht dafür verantwortlich ist, dass man nicht weiterkommt," sagt Sarah.


Das Unterbewusstsein weiß es nämlich.


Ganz offenherzig und direkt, ohne großen Psychologie-Jargon, spricht sie in unserem Podcast über ihre vielfältige Arbeit. Tools, die ihr selbst halfen, um ihren sexuellen Missbrauch zu verarbeiten.


"Durch diese Arbeit können alte Wunden anerkannt werden und unterdrückte Emotionen, die im eigenen System ganz viel Negatives auslösen, endlich aufgelöst werden," erzählt sie.


"Das kann etwas sein, von dem du überhaupt keine Ahnung mehr hast, dass du das hattest," erzählt Sarah. Etwas, das vom Unterbewusstsein total ausgeblendet wurde.


Sie geht mit ihren Klientinnen in genau diese Situation und alle vorhandenen Gefühle.

"Wir gehen in die Emotion, lösen sie auf und wir lösen im Prinzip die Person von dem Käfig der Vergangenheit auf."


Solch eine Coaching-Session benötigt viel Mut von ihren Klientinnen. Auch mit der Angst vor solch einer Session kann Sarah sich verbinden.

Bei ihr was das nämlich genau so, doch sei der Schmerz hinterher nicht so groß wie vorher.


"Hinter diesem Schmerz liegt die Freiheit," sagt Sarah.


Warum ist es wichtig, gerade als Mama von der Vergangenheit loszulassen?


UNSERE DNA-Speicher


Als Eltern geben wir einen Gen-Pool weiter. "Alles was in dir ist, ist in deiner DNA gespeichert," sagt Sarah. Alle Trigger, alle Emotionen etc.


"Und das gibst du weiter und wenn du das als Mutter nicht aufarbeitest - wenn die Ahnenlinie dies nicht geklärt hat, dann kann es sein, dass dein Kind diese Bürde mit sich trägt."

Ganz offen erzählt Sarah von ihrem eigenen Familienproblem, Alkohol und dessen Suchtpotential. Viel mehr dazu in unserem Podcast hier.


VERGANGENHEIT ALS MAMA AUFLÖSEN


"Du lebst diesem wundervollen, kleinen Kind alles vor und es adaptiert dich die ganze Zeit, vor allem auch dein destruktiven Verhaltensweisen.


"Wenn du dich aufopferst, nichts für dich tust, keine Grenzen für dich setzt, vor Problemen vielleicht sogar flüchtest, wie soll dein Kind das können?"


"Wir müssen uns bewusst werden, dass wir alle so etwas wie ein Meisterwerk kreieren dürfen. Unsere DNA ist unser Meisterwerk," sagt sie lächelnd.


Lausch doch mal rein in unseren Podcast mit Sarah.


Mit viel Liebe,

Claudia & Krissy




9 views0 comments